Mit Regentropfen gegen die Welle – Raindrop vs. Wave

raindrop-headerRegentropfen gegen die Welle?

Mozilla dürfte wohl fast jedem Internetsurfer ein Begriff sein – ist es doch der „Hersteller“ des Browsers Firefox, der wiederum im Kampf um Benutzer mit dem größten Mitstreiter im Browsermarkt, mit Microsofts Internet Explorer im Kampfe steht!

Versucht jetzt Mozilla einen weiteren Mitstreiter User streitig machen zu wollen?

wave-logoHintergrund: Vor kurzem hat Google mit seinem „Wave“ eine Anwendung vorgestellt, mit deren Hilfe man Live-Stream-Kommunikation nutzen kann. Ich habe das Glück, eine Einladung zu Wave bekommen zu haben. Leider muss man aber bei der begrenzten Anzahl von Nutzern suchen, um Wave’er zu finden mit dehnen man auf einer Welle reiten kann.


Auf Google Wave kann man live mit Benutzern – äh sagen wir chatten(?). In Wave kann man aber auch eine Menge an zusätzlichen Informationen wie z.B. Bilder, Maps oder Votings, um mal nur einige wenige Möglichkeiten zu nennen, mit in die Wave einfließen lassen.

Was kann ich nun mit Raindrop machen?

Mozilla-Labs bringt mit Raindrop eine Platform an den Start, mit deren Hilfe man seine Ströme von Informationen aus den Breichen E-Mail, Twitter, Facebook, YouTube, Flickr und Co. bündeln kann und diese zur besseren Übersicht geordnet darstellen kann. Laut Dan Mosedale kann man in Raindrop leichter die „guten“ Informationen von den „schlechten“ trennen und somit seine Focus auf die wirklich wichtigen Informationen richten – das finde ich Klasse!

Raindrop UX Design and Demo from Mozilla Messaging on Vimeo.

Dan Mosedale, CTO von Mozilla Messaging sagt dazu im Interview mit der Internetworld-Buniness:

Dowload von Raindrop

Schade, dass man Raindrop noch nicht testen kann! Es gibt bis jetzt nur Screenshots und Videos aus den Mozilla Labs.

Ich habe noch einmal nachgeschaut. Man kan sich einen s.g. Hack (Test-Installation, den Code mit Anleitung zur Installation) auf folgemnder Seite herunter laden: https://wiki.mozilla.org/Raindrop/Install*
*Bitte aber alles auf eigene Gefahr!

raindrop-01

Informationen über Raindrop: aber woher bekommen?

Als Informationsquelle nennen die Mozilla Labs auf den Raindrop-Seiten z.B. auch Twitter. Man soll nach #raindrop suchen. Ich habe aber auf dieser Seite auch die Info von einem Twitter-Account namens @reindrop gelesen. Die Tweets sind aber geschützt. Einen Request habe ich geschickt – bin mal gespannt ob jemand antwortet.

Ich werde die Entwicklung von Raindrop beobachten und versuchen einen Test-Account, bzw. Test-Software zu bekommen.

Fazit!

Alleine schon von den Ankündigungen her bin ich jetzt schon ein Fan von Raindrop! Wenn man damit wirklich die Informationen so gruppieren und bündeln kann wie man sie braucht, dann ist das Super! So hat man mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge des Lebens! ;-)

Beste Grüße
Euer Sluter

Ein Gedanke zu „Mit Regentropfen gegen die Welle – Raindrop vs. Wave

  1. Pingback: sluter.de » Google+ Freunde bleiben Freund » Google, Social Media

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.