Google+ Freunde bleiben Freund

Google+ Projekt Logo Google+ – ist es wirklich für’s Web neu erfunden, oder nur ein Abklatsch von Facebook? Ich finde schon die ersten Ankündigungen und Videos dazu echt vielversprechend! Aber der Reihe nach.

Google+circles  – Bekannten-Kreise

Freunde bleiben Freunde und Chef bleibt Chef

Mein erster Eindruck von Google+ „erfüllte mein Herz mit Freude!“ ;-) – nein ehrlich. Hat es Euch in Facebook & Co. nicht auch geärgert gestört, das man jede x-beliebige Person nur als „Freund“ zu seinem Account hinzufügen konnte?! Ich hatte mir schon lage eine Funktion gewünscht, mit der ich meine Bekanntenkreise entsprechend zurechtlegen kann. Es ist doch im echten Leben nicht anders! Man hat echte Freunde, Familie, Arbeitskollegen, den Verein und what ever. In Facebook & Co. hat man sich aber mit allen Posts auch gleich allen mitgeteilt. Jetzt wird jedem die Möglichkeit gegeben, nur mit von ihm ausgewählten Leuten zu kommunizieren. Also meine Freunde bleiben Freunde und der Chef bleibt Chef – wie im richtigen Leben! Ein wenig Hoffnung hatte ich da in Raindrop und Wave gelegt. Leider ist Wave nie so recht über seine Anfänge hinaus gekommen und dann von Google schnell wieder eingestampft worden. Bei Raindrop sieht es nicht besser aus! Letzter Eintrag OAuth support ist vom 13.04.2010.

Google+Projekt – Teilen wie im richtigen Leben,

neu erfunden für das Web.

Teilen wie im richtigen Leben – genau das habe ich damit gemeint! Ich lege Circles (Bekannten-Kreise) mit meinen dem richtigen Leben entsprechenden Personenkreisen an und kommuniziere nur mit diesen Leuten – wenn ich das möchte! Damit könnte ich meine Party-Einladung wirklich nur meiner Familie oder meinen Freunden mitteilen und muss nicht den Chef gleich mit einladen müssen (nur wenn ich es wirklich nicht möchte – viele Chefs sind vermutlich echt tofte und werden natürlich zu jeder Party mit eingeladen ;-) )

Google+hangouts – von Angesicht zu Angesicht zu Angesicht

bleib mal hängen – virtuell

Zusätzliche Funktionen wie z.B. Google+hangout bieten mir die Möglichkeit „mal eben“ im Park zu sitzen und mich per Video-Chat mit Freunden zu unterhalten. Man merkt, das ihr steht klar im Fokus von Google+.

Google+sparks – Social Netwok in seichter Form

Empfehlungen von Freunden mit +1

Google+sparks Mit Google+sparks kann man von Freunden empfohlenen Seiten „folgen“ um immer etwas zum lesen, anschauen oder teilen zu haben. Google meint, wenn man nichts besseres zu tun hätte, dann könnte man einfach mal schauen, was der andere sich so anschaut. Dann mal los! Ich dachte, der +1-Button dient eher zur Wertschätzung und somit der Bewertung in den Google SERPs – sprich Suchergebnissen – aber ich lasse mich da gerne eines besseren belehren.

Google+mobile – Aufnehmen, was um einem herum passiert

Sofort-Upload in die Cloud

Google+ AppBilder herunterladen vielen zu umständlich? Das kann ich in meinem Umfeld eigentlich nicht bestätigen! Im Gegenteil. Manchmal würde ich so manchem lieber mal raten, noch einmal zu überlegen, das Foto doch nicht in die Weiten der Cloud zu laden. Was mich auch irritiert ist das Bilder herunterladen. Es geht doch wohl erst einmal um das Hochladen?! Irreführende Beschreibung finde ich. Bleibt nur zu Hoffen, dass die App

Google+ihr – die Hürde, das Fazit

wird Google+ von Euch angenommen?

Google+ Meiner Meinung nach hat Google+ durchaus das Potential zum Facebook-Killer! Mich freut unheimlich die Bildung von echten circles, also Freundeskreisen wie im richtigen Leben. Das schwierigste wird die Akzeptanz von Euch sein! Google Wave hatte im Vorfeld auch so einige Vorschusslorbeeren erhalten – weil es halt von Google kam. Nun aber muss auch noch gegen eine sehr mächtige Vorherrschaft von Facebook gekämpft werden. Facebook hat mancher Orts mit sinkenden Benutzer-Zahlen zu tun. Da wird es Google+ echt schwer haben.

Google+Werbung – auch offline notwendig!

Sind wir mal gespannt, wie Google den Einstig und den Zugang zu den Benutzern – zu Euch – gelingt. Meiner Meinung nach reicht eine Werbung im Web auf keinen Fall aus!!! Man muss schließlich auch die Benutzer mitnehmen, wie nur gelegentlich in Social Media unterwegs sind und sowieso umständliche Benutzerführung meiden.

Leider habe ich bis jetzt noch keine Einladung zu Google+ bekommen. Wenn ich eine habe werde ich gerne über erste Erfahrungen berichten.

Bis dahin,
CU Euer Sluter

Was sagen andere zu diesem Thema:

tagSEOblog schreibt: Das Google+ Projekt – Ist das der Facebook-Killer?
Übrigens, bei der Suche nach Google+ ist tagSEOblog an 2. Stelle nach Google selber – Respekt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.